Medientraining

Seit 25 Jahren trainiert Peter Klemm Unternehmer und Führungskräfte im Verhalten vor Mikrofon und Kamera. Er hat ein Seminar entwickelt, das wirkungsvoll ist. Mit einem professionellen Kamerateam macht er Sie fit für den Umgang mit den Medien. Einzelcoaching, Gruppentrainings sowie Krisentrainings sind aufeinander abgestimmt.

Die Inhalte


Die Teilnehmer sollen im Umgang mit dem Medium Fernsehen sicherer werden. Sie erhalten Hinweise zu ihrem Verhalten und ihrer Wirkung in diesem Medium. Sie trainieren, komplexe Themen mediengerecht auf den Punkt zu bringen. Inhalt und formales Verhalten sind dabei gleichermaßen wichtig.

Tipps, Hinweise und Grundlagen gibt es zu Statement, Interview und Talkshow – denn dies sind die drei wichtigsten Formate im Fernsehen. Dazu: Intensive praktische Übungen vor der Kamera zu aktuellen Themen der Teilnehmer, welche im Vorfeld recherchiert werden.

Trainer Peter Klemm arbeitet seit Jahren mit TV-Kamerateams zusammen, die alle Tricks des Mediums Fernsehen kennen und im Training ihre Erfahrung weitergeben.

Die Bausteine


1. Medientraining (Basis)

Ziel dieses Basistrainings ist es, die Teilnehmer im Umgang mit dem Medium Fernsehen sicherer zu machen. Sie sollen ihre Wirkung auf dem Bildschirm möglichst objektiv selbst beurteilen können. Das Medium wird durch intensive praktische Übungen, verbunden mit elementaren Verhaltenshinweisen, „entzaubert“. Dazu wird ein erfahrenes Kamerateam mit dem TV-typischen Equipment eingesetzt: Kamera (neueste TV-Generation), Beleuchtung und Tontechnik. Die Teilnehmer erleben also in technischer und personeller Hinsicht die „Realität“.

Zielgruppe: Vorstände, Geschäftsführer, leitende Angestellte - alle, die mit Fernsehen und Rundfunk aktiv in Berührung kommen und kritische Themen behandeln müssen. Das sind in Betrieben mit verschiedenen Produktionsstätten auch diejenigen, die in einem Krisenfall als erste verantwortliche Mitarbeiter vor Ort sind und dann auch eine kommunikative „Erstversorgung“ der Medien leisten müssen.


2. Medientraining (Aufbau)

Hier werden – nach frühestens einem Jahr – die Lernziele des ersten Trainings überprüft und verschärfte Situationen geübt.


3. Medientraining (Auffrischung)

Hier werden in individuell festzulegenden Abständen Statements und Interviews zu aktuellen Unternehmensthemen geübt. Ziel ist es, die Lerninhalte aus dem Basis- und dem Aufbautraining aktuell zu halten und aktuelle Themen intensiv zu üben.


4. Krisenübung

Peter Klemm und sein Kamerateam können in Krisenübungen eingebaut werden, um die Schnittstelle nach außen, also in erster Linie zu Journalisten, in die Übungen einzubauen und zu überprüfen, ob sich die Mitarbeiter gegenüber den Medien adäquat verhalten. Mit unseren Partner bieten wir auch komplette Drehbücher und die Durchführung von Krisenübungen an.


5. Ad-hoc-Training

In Krisenfällen trainieren wir die Betroffenen ad hoc und machen sie für das Kommunizieren in aktuellen Situationen wasserfest. Dazu gehört auch die intensive Vorbereitung auf terminierte Interviews oder auf die Teilnahme an Talkshows.