Datenschutz



Datenschutzerklärung

Mit dieser Datenschutzerklärung möchten wir die Nutzer und Besucher unserer Webseite über die Verarbeitung, den Zweck und den Umfang von personenbezogenen Daten aufklären.
Die Nutzung der Internetseiten von Peter Klemm und Partner ist grundsätzlich ohne jede Angabe personenbezogener Daten möglich. Sofern eine betroffene Person besondere Services über die Webseite in Anspruch nehmen möchte, kann jedoch eine Verarbeitung personen-bezogener Daten erforderlich werden. Falls für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten keine gesetzliche Grundlage besteht, holen wir generell die Einwilligung der betroffenen Person hierzu ein. Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt im Einklang mit den Erfordernissen der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und des Bundesdaten-schutzgesetzes (BDSG) ausschließlich zur Erfüllung der vertraglichen Zwecke, auf Basis erteilter Einwilligungen oder auf gesetzlicher Grundlage. Außerdem informieren wir die betroffenen Personen über die ihnen zustehenden Rechte. Deshalb bitten wir Sie, die nachstehenden Informationen über den Umgang mit Ihren Daten zur Kenntnis zu nehmen.
Wir haben als Verantwortliche für den Datenschutz zahlreiche technische und organisatorische Maßnahmen umgesetzt, um einen möglichst lückenlosen Schutz der über diese Internetseite verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Dennoch können internetbasierte Datenübertragungen grundsätzlich Sicherheitslücken aufweisen, sodass ein absoluter Schutz nicht gewährleistet werden kann.


Anerkennung der Datenschutzerklärung

Das Anerkennen dieser Datenschutzerklärung ist zwingende Voraussetzung für die Verwendung des Internetauftritts. Mit der Benutzung des Internetauftritts oder dem Absenden erklärt sich der Benutzer mit der Speicherung einverstanden.

I. Die verantwortliche Stelle und Verantwortlicher ist:

Peter Klemm
Steinern-Kreuz-Weg 22
55246 Wiesbaden
Ortsteil: Mainz-Kostheim
Telefon: 06134 2859970
Telefax: 06134 2869724
E-Mail: info@peterklemm.de

 

II. Gegenstand des Datenschutzes

Gegenstand des Datenschutzes sind personenbezogene Daten.

Personenbezogene Daten sind nach dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) alle Einzelangaben über persönliche oder sachliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person. Die DSGVO definiert „personenbezogene Daten“ darüber hinaus als alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten oder zu einer Online-Kennung ausgemacht werden kann.

Betroffene Person ist jede identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, deren personenbezogene Daten von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeitet werden.

Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

1. Erhebung von Daten
Die Webseite von Peter Klemm und Partner erhebt und speichert automatisch in ihren Server Log Files Informationen, die Ihr Browser an uns übermittelt. Dies sind Daten wie:

Die erhobenen Daten dienen lediglich statistischen Auswertungen und zur Verbesserung der Website. Diese Daten sind für uns nicht bestimmten Personen zuordenbar. Eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen wird nicht vorgenommen, die Daten werden nach einer statistischen Auswertung gelöscht.

a) Bei Besuch der Website

Sie können unsere Webseite besuchen, ohne Angaben zu Ihrer Person zu machen. Wir speichern lediglich Zugriffsdaten ohne Personenbezug wie zum Beispiel den Namen Ihres Internet Service Providers und die Webseite, von der aus Sie uns besuchen oder den Namen der angeforderten Datei.

Diese Daten werden in Server-Protokolldateien auf statistischer Basis zusammengefasst, gespeichert und ausschließlich zur Verbesserung unseres Angebotes ausgewertet. Eine Zusammenführung dieser pseudonymen Daten mit Ihren personenbezogenen Daten erfolgt nicht.

Weitere personenbezogene Daten speichern wir nicht, solange Sie keinen Kontakt mit uns aufnehmen.
Soweit die Programmierung unserer Webseite Ihren Browser veranlasst Daten von Servern zu laden, die von Dritten betrieben werden, sind wir selbst an diesen Datenübertragungen nicht beteiligt.

Personenbezogene Daten werden erhoben, wenn Sie uns diese von sich aus zur Durchführung eines Vertrages freiwillig mitteilen. Welche Daten erhoben werden, ist aus den jeweiligen Eingabeformularen ersichtlich. Wir speichern und verwenden die von Ihnen mitgeteilten Daten zur Vertragsabwicklung. Nach vollständiger Abwicklung des Vertrages werden Ihre Daten mit Rücksicht auf steuer- und handelsrechtliche Aufbewahrungsfristen gesperrt, nach Ablauf dieser Fristen gelöscht, sofern Sie nicht ausdrücklich in eine weitere Nutzung Ihrer Daten eingewilligt haben oder eine gesetzlich erlaubte weitere Datenverwendung von unserer Seite vorbehalten wurde, über die wir Sie nachstehend entsprechend informieren.


b) Einkauf  / Bestellvorgang

Onlinebestellungen können auf unserer Webseite nicht abgeschlossen werden.

c) Mail-Newsletter und sonstige Direktwerbung

Wir verwenden keine Newsletter.

d) E-Mail-Kontakt

Auf unserer Webseite ist ein Kontakt über Telefon oder Email möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.

Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte.  Wir nutzen die Daten ausschließlich zur Beantwortung Ihrer Anfrage sowie, sollte sich die Anfrage auf ein Vertragsverhältnis beziehen oder hieraus ein Vertragsverhältnis entstehen, zur Anbahnung und Abwicklung des Vertragsverhältnisses (§ 28 Abs. 1 S. Nr. 1, 2 BDSG a.F.; Art. 6 Abs. 1 a, b, f DSGVO). Soweit Sie bereits unser Kunde sind oder in Zukunft werden, dürfen wir die Daten zur Begründung, Durchführung oder Beendigung des Vertragsverhältnisses erheben, speichern, verändern und übermitteln, ohne dass es Ihrer Einwilligung bedarf und solange uns dies das Gesetz erlaubt.

In anderen Fällen, also auch, solange das Vertragsverhältnis noch nicht zu Stande gekommen ist, speichern wir Ihre Daten nicht länger als 2 Jahre, oder länger, wenn es das Gesetz von uns verlangt. Es steht Ihnen ein Recht zum Widerspruch bezüglich der uns über das Kontaktformular übermittelten Daten mit Wirkung für die Zukunft zu. Ihr Widerrufsrecht üben Sie durch Mitteilung an uns aus.  


e) Cookies

Die Internetseiten von Peter Klemm und Partner verwendet keine Cookies.

2. Weitergabe personenbezogener Daten zur Bestellabwicklung
Ihre personenbezogenen Daten werden ohne Ihre gesonderte Einwilligung allein für die Begründung, Durchführung oder Beendigung eines rechtsgeschäftlichen oder rechtsgeschäftsähnlichen Schuldverhältnisses verwendet. Sofern Sie uns eine gesonderte Einwilligungserklärung für die Verwendung und Weitergabe der personenbezogenen Daten erteilt haben, erfolgt ggf. auch eine weitergehende Weitergabe der personenbezogenen Daten an die dort genannten Empfänger.

Sollten im Rahmen einer Auftragsdatenverarbeitung personenbezogene Daten an Dienstleister weitergegeben werden, sind auch diese an das BDSG / DSGVO und andere anwendbare gesetzliche Vorschriften gebunden. Die ausschließlich weisungsgebundene Datenverarbeitung wird durch Abschluss von den Anforderungen des BDSG / DSGVO entsprechenden Auftragsdatenverarbeitungsvereinbarungen sichergestellt.

Eine darüber hinaus gehende Weitergabe von personenbezogenen Kundendaten an Dritte findet, mit Ausnahme der unter Ziffer 2 a, b dargestellten Vorgänge, nicht statt. Soweit wir gesetzlich, per Gerichtsbeschluss oder aufgrund einer vollziehbaren behördlichen Anordnung dazu verpflichtet sind, werden wir Ihre personenbezogenen Daten an auskunftsberechtigte Stellen übermitteln. Darüber hinaus werden wir Ihre personenbezogenen Daten an Dritte weitergeben, wenn die Weitergabe erforderlich ist, um bestehende Vereinbarungen oder unsere Rechte und Ansprüche aus mit Ihnen bestehenden Schuldverhältnissen durchzusetzen oder die Rechte anderer Nutzer und /oder Dritter zu schützen.

Wir nutzen die erhobenen Daten nicht für Zwecke der Werbung, Markt oder Meinungsforschung.

3. Zweck

Über den frei zugänglichen Bereich unserer Webseite hinaus, z.B. im Rahmen Ihrer Registrierung oder Bestellung, benötigen wir Ihre personenbezogenen Daten, um auf Sie persönlich eingehen zu können.
Peter Klemm und Partner erhebt Daten zu folgenden Zwecken:

4. Rechtsgrundlage

Wir verarbeiten personenbezogene Daten ausschließlich auf Grundlage einer entsprechenden Berechtigung. Erfolgt die Verarbeitung auf Grundlage einer Einwilligung so besteht die rechtliche Grundlage auf Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DSGVO. Ist die Verarbeitung von personenbezogenen Daten für die Erfüllung eines Vertrages notwendig, bei der die Vertragspartei die betroffene Person ist, z.B. bei Lieferung einer Ware oder Durchführung einer Dienstleistung erfolgt die Verarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DSGVO. Hierrunter zählen auch die vorvertraglichen Maßnahmen, die zum Beispiel im Rahmen von Anfragen notwendig sein können. Falls wir einer rechtlichen Verpflichtung zur Daten-verarbeitung unterliegen wie zum Beispiel bei der Erfüllung steuerlicher Verpflichtungen so fällt die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Art. 6 Abs. 1 Buchstabe c DGVO. Sind lebenswichtige Interessen einer Person betroffen wie beispielsweise bei einer schweren Verletzung der körperlichen Unversehrtheit, so können notwendige Daten zum Beispiel an einen Arzt oder ein Krankenhaus übermittelt werden gem. Art. 6 Abs. 1 Buchstabe d DGSVO. Wenn eine Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich ist, sofern die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen nicht überwiegen, so können gem. Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO personenbezogene Daten eines Betroffenen verarbeitet werden.

5. Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden

Das Kriterium für die Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten ist die jeweilige gesetzliche Aufbewahrungsfrist. Nach Ablauf der Frist werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung erforderlich sind.


III. Weitere Datenschutzbestimmungen

Auf unserer Website werden keine Social Plugins („Plugins“) der sozialen Netzwerke Facebook und Instagram verwendet. Auch Google Analytics oder Google AdWords wird nicht verwendet.


IV. Routinemäßige Löschung und Sperrung von personenbezogenen Daten

Wird bei der Erhebung (z.B. im Rahmen einer Einwilligungserklärung) keine ausdrückliche Speicherdauer angegeben, werden personenbezogene Daten gelöscht, soweit diese nicht mehr zur Erfüllung des Zweckes der Speicherung erforderlich sind, es sei denn gesetzliche Aufbewahrungspflichten (z.B. handels- und steuerrechtliche Aufbewahrungspflichten) stehen einer Löschung entgegen. Entfällt der Speicherungszweck oder läuft eine vom zuständigen Gesetzgeber vorgeschriebene Speicherfrist ab, werden wir die personenbezogenen Daten entsprechend der gesetzlichen Vorschriften löschen oder sperren.


V. Rechte der betroffenen Person

Rechte können jederzeit an den Verantwortlichen gerichtet werden. Dazu kann mit der unter als Verantwortlicher angegebenen Stelle [Ziff. 1] Kontakt aufgenommen werden.


1. Recht auf Bestätigung

Jede betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen einer Verarbeitung eine Bestätigung zu verlangen, ob der Verantwortliche personenbezogene Daten des Betroffenen verarbeitet.
Eine betroffene Person kann jederzeit ohne Angaben von Gründen eine Auskunft verlangen, indem sie sich an den Verantwortlichen richtet.


2. Recht auf Auskunft

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat ein Recht von dem Verantwortlichen eine Auskunft über die zu seiner Person gespeicherten personenbezogenen Daten (Verarbeitungszweck, Kategorein der verarbeiteten Daten, Offenlegung gegenüber dritten Empfängern, Speicherdauer, zustehende Rechte auf Sperrung, Berichtigung, Löschung, Beschwerde bei Aufsichtsbehörden, Hinweis zu automatisierten Entscheidungsfindungen sog. Profiling, Übermittlungen in Drittländer oder internationale Organisationen) zu erhalten. Die Information erfolgt unentgeltlich.


3. Recht auf Berichtigung

Eine betroffene Person hat das Recht, unrichtige Daten, die sie betreffen, unverzüglich berichtigen zu lassen oder im Falle der Unvollständigkeit, die Daten unter Berücksichtigung der Verarbeitungszwecke ergänzen zu lasen.


4. Recht auf Löschung

Jede betroffene Person hat das Recht, gegenüber dem Verantwortlichen, dass dieser, betreffende personenbezogenen Daten unverzüglich löscht, soweit die personenbezogenen Daten für die Zweckerreichung nicht mehr notwendig sind, eine Einwilligung widerrufen wird und die Verarbeitung auf keiner anderweitigen Rechtsgrundlage erfolgt, ein Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt wird ohne dass vorrangige berechtigte Interessen an der Verarbeitung bestehen, die Verarbeitung der Daten unrechtmäßig erfolgt, die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung gesetzlich erforderlich oder  die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.


5. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht gegenüber dem Verantwortlichen eine Einschränkung der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, falls sie die Richtigkeit der personenbezogenen Daten bestreitet oder sie Widerspruch eingelegt hat. Die Dauer der Einschränkung muss dem Verantwortlichen genügen, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten oder bei einem Widerspruch die berechtigten Gründe zu überprüfen. Ist die Verarbeitung unrechtmäßig und wird die Löschung der personenbezogenen Daten von der betroffenen Person abgelehnt kann die die betroffene Person stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen.


6. Recht auf Datenübertragbarkeit

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten von der verantwortlichen Stelle zu erhalten. Die Daten werden dann in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zur Verfügung gestellt. Im Falle der Verarbeitung aufgrund eines Vertrags oder einer Einwilligung und falls die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt, kann das Recht auf Übertragung der Daten an Dritte geltend gemacht werden, soweit dies technisch machbar ist und sofern hiervon nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden.


7. Recht auf Widerspruch

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat, wenn sich aus ihrer besonderen Situation Gründe ergeben, das Recht, gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 Buchstaben e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen,
Der Verantwortliche verarbeitet diese Daten nicht mehr, sofern er nicht zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen kann, die die Interessen der betroffenen Person überwiegen oder falls die Verarbeitung der Geltendmachung, Ausübung der Verteidigung von Rechtsansprüchen dient.
Verarbeitet Peter Klemm und Partner personenbezogene Daten, um Direktwerbung zu betreiben, so hat die betroffene Person das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. In diesem Fall wird Peter Klemm und Partner die personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.


8. Recht zum Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung

Sie können die uns erteilten Einwilligungen zur Datenerhebung und Verwendung ohne Angaben von Gründen jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, ohne dass hierdurch die Rechtsmäßigkeit der aufgrund Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird.


9. Berechtigte Interessen an der Verarbeitung, die von dem Verantwortlichen oder einem Dritten verfolgt werden

Basiert die Verarbeitung personenbezogener Daten auf Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO ist unser berechtigtes Interesse die Durchführung unserer Geschäftstätigkeit zugunsten des Wohlergehens all unserer Mitarbeiter und unserer Anteilseigner.


10. Recht auf Unterrichtung

Wenn Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung geltend gemacht haben, werden wir gegenüber allen Empfängern, denen gegenüber die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, über die Berichtigung, Löschung oder Einschränkung informieren, sofern dies nicht mit unverhältnismäßig hohem Aufwand verbunden oder unmöglich ist. Ihnen steht das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

VI. Datenschutzbeauftragter, Beschwerden

Bei weitergehenden Fragen zum Schutz Ihrer persönlichen Daten, zu dieser Datenschutzerklärung, zu erteilten Einwilligungserklärungen sowie zur Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten oder bei Beschwerden zum Datenschutz können Sie sich an den Verantwortlichen  unter folgender E-Mailadresse wenden:
info@peterklemm.de

Unabhängig von den Regelungen dieser Datenschutzerklärung haben Sie ein in Art. 13 Abs. 2 S.1 d DSGVO geregeltes Beschwerderecht bei der jeweils zuständigen Aufsichtsbehörde.
Aufsichtsbehörde für Hessen ist die hessische Datenschutzbehörde mit Sitz in Wiesbaden.

VII. Sicherheit

Den unternehmensinternen Datenschutz nehmen wir sehr ernst. Unsere Mitarbeiter und die von uns beauftragten Auftragsverarbeiter (Dienstleistungsunternehmen) sind von uns vertraglich zur Verschwiegenheit und zur Einhaltung der IT-/Sicherheitsbestimmungen und der geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen verpflichtet worden.
Wir sowie unsere Vertragspartner schützen Ihre persönlichen Daten vor unerlaubten Zugriff, Verlust, Verwendung oder Veröffentlichung und tragen Sorge dafür, dass Ihre persönlichen Informationen sich in einer gesetzlich geforderten, kontrollierten sicheren Umgebung befinden, in der unerlaubte Zugriffe sowie Verlust oder Veröffentlichung verhindert werden.

In unserem Unternehmen wurden technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, um die gesetzlichen Anforderungen des BDSG sowie der DSGVO durch unser Unternehmen sicherzustellen und Ihre Daten gegen Beschädigung, Zerstörung, Verfälschung, Manipulation und unberechtigten Zugriff zu schützen.
Zur Vermeidung unnötiger Datenmengen erheben, verarbeiten und nutzen wir Ihre personenbezogenen Daten nur, soweit dies im Rahmen unseres Leistungsangebotes erforderlich ist.

Die Datenerhebung erfolgt durch Peter Klemm und Partner sowie durch von dieser Firma  eingesetzte Auftragsverarbeiter.

VIII. Bereitstellung der personenbezogenen Daten

Wir klären Sie darüber auf, dass die Bereitstellung personenbezogener Daten zum Teil gesetzlich vorgeschrieben ist (z.B. Steuervorschriften) oder sich auch aus vertraglichen Regelungen (z.B. Angaben zum Vertragspartner) ergeben kann. Mitunter kann es zu einem Vertragsschluss erforderlich sein, dass eine betroffene Person uns personenbezogene Daten zur Verfügung stellt, die in der Folge durch uns verarbeitet werden müssen. Die betroffene Person ist beispielsweise verpflichtet uns personenbezogene Daten bereitzustellen, wenn unser Unternehmen mit ihr einen Vertrag abschließt. Eine Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte zur Folge, dass der Vertrag mit dem Betroffenen nicht geschlossen werden könnte. Vor einer Bereitstellung personenbezogener Daten durch den Betroffenen muss sich der Betroffene an unseren Datenschutzbeauftragten wenden. Unser Datenschutzbeauftragter klärt den Betroffenen einzelfallbezogen darüber auf, ob die Bereitstellung der personenbezogenen Daten gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für den Vertragsabschluss erforderlich ist, ob eine Verpflichtung besteht, die personenbezogenen Daten bereitzustellen, und welche Folgen die Nichtbereit-stellung der personenbezogenen Daten hätte.


IX. Änderung der Datenschutzerklärung

Beachten sie, dass sich Datenschutzbestimmungen und Handhabungen zum Datenschutz, laufend ändern können und die Inhalte dieser Datenschutzerklärung angepasst werden müssen. Sollte dies der Fall sein, werden wir Änderungen in transparenter Form für Sie darlegen. Es ist darüber hinaus ratsam, sich über Veränderungen der gesetzlichen Bestimmungen und der Praxis unseres Unternehmens zu informieren.

Stand: Mai 2018